FANDOM


Die Reporterin des Sydney Morning Harald, Elisabeth MacKinsey stößt bei ihrer Recheche zu den Traumzeit-Legenden auf den Namen Esben Storm. Storm scheint einer der wenigen Aboridgines zu sein, die den Sprung in die Welt der Weißen geschafft hat. Er betreibt einen Laden in der Market Street, wo er Kultgegenstände seines Volkes tauscht. Er ist offenbar ein Experte des Traumzeit-Mythos, an dessen Verständlichmachung Beth arbeitet. [1]

Nachdem MacKinseys ehemaliger Studienkollege Duncan Luther mit seiner Begleiterin Lilith Eden in der Wohnung von Beth Unterschlupf gefunden haben begleitet Lilith die Reporterin zu ihrem Besuch bei Esben Storm und erkennt in ihn den Aboridgine, den schon ihr Vater und auch Marsha in all den Jahrzehnten ihres Schlafes im Garten und Haus herumwandeln sahen. [1]

Lage

Der Antiquitätenladen Storm liegt in der Market Street im Hauptgeschäftsviertel von Sydney. Dabei handelt es sich aber nicht gerade um eine rührige Geschäftsstraße mit regelmäßigem Laufpublikum aus umliegenden Büros oder Firmenniederlassungen. Eigentlich besteht die ganze Straße nur aus zwei Zeilen mehr oder weniger heruntergekommener, zumeist niedriger Gebäude.

Um die Jahrhundertwende hatte sich hier der Standort eines der vielen kleineren Märkte der emporstrebenden Hafenstadt Sydney befunden. Heute erinnerten daran gerade noch einige wenige Gedenktafeln, die vergangene Blütezeiten beschworen. Nicht einmal mehr hartgesottenere Touristen ließen sich in diesem Teil der Stadt noch sehen. Die Market Street hatte jeden Trend der vergangenen fünfzig Jahre konsequent verschlafen, und es sah nicht danach aus, als würden die Stadtväter daran in den kommenden fünfzig Jahren auch nur das mindeste ändern.

[2]

Beschreibung

Ein Laden wie der Antiqitätenladen von Esben Storm fällt auf – und doch auch wiederum gar nicht. Eigentlich fügt sich das kleine Antiquitätengeschäft mit seinen beiden altersfleckigen Schaufenstern so harmonisch ins umgebende Milieu ein, dass viele der hier Lebenden auf die Bitte um eine Wegbeschreibung erst lange überlegen müssen, ehe sie die gewünschte Auskunft erteilen können. [1]

Story

Anfang 1995 [3] — Lilith erster Besuch endet im ersten Moment vor einem handgeschriebenen. schief hängenden Zetel mit der Aufschrift GESCHLOSSEN. Doch weder die Schaufensterjalousien, noch das absenkbare Sicherheitsgitter vor dem Eingang sind herabgelassen. Durch die Glasscheiben kann Lilith ins Innere des Ladens blicken, von dem ein kaum noch lesbares Schild behauptete, es handele sich um ein Antiquitätengeschäft [2].

Diese Seite wurde zuletzt am 23.12.2011 geändert.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki