FANDOM


30px-Disambig-dark.svg.png Dieser Artikel befasst sich mit dem Roman »Der Moloch«. Für das gleichnamige Artikel über Lilith Eden Hort und Elternhaus, siehe: Der Moloch (Haus).


Handlungsebene: Das Volk der Nacht

Das Volk der Nacht Die Spiegel der Nacht
VA-001 VA-002 • Der Moloch (Roman) VA-003

Kurzbeschreibung

Titelbild 2. Auflage von 2011
Titelbild 2. Auflage
© Bastei-Verlag

Lilith wagt den Schritt in die Wirklichkeit - in eine Welt, die sie nur aus ihren Träumen kennt. Unvorbereitet steht sie ihren Feinden und unzähligen Gefahren gegenüber, noch verwirrt von den Enthüllungen ihrer toten Mutter. Und während sie ihr erstes Opfer sucht, um den brennenden Durst in ihrem Inneren zu löschen, hinterlässt sie einen Moloch, der ebenfalls auf Opfer aus ist. Doch seine Gelüste sind gänzlich anderer Natur - verhängnisvoll und grausam für alle, die ihn betreten. Denn er ist das Haus. Ein Vampir ganz besonderer Art …



(Zitat: Verlagsinformation Zweitauflage)

Titelbild 1. Auflage von 1994
Titelbild 1. Auflage
© Bastei-Verlag

In Leroy Harps kochte die Lust hoch. Gebannt hing sein Blick an der Schönen im Mauerblümchen-Look. Sein Kennerblick brauchte keine Sekunde, um sie vom Kopf bis zu den Zehen zu taxieren. Die meiste Bewunderung zollte er den unübersehbaren Rundungen und dem anmutig-unschuldsvollen Gesicht. "Gäbe es dich nicht", murmelte er selbstvergessen, "müsste man dich erfinden …" Harps wusste, wovon er sprach. Er war immer auf der Suche nach geeignetem "Material". Harps wusste nicht, dass er im Begriff stand, sich auf ein ganz besonderes Abenteuer einzulassen. Ein Rendezvous mit dem Tod …



(Zitat: Verlagsinformation Erstauflage)

Das Heft

Der Moloch (Roman)


Anmerkungen zum Titel

Offenbar gibt es mehrere Hefte/Bücher mit dem Titel »Der Moloch«

  • Der Moloch und andere Visionen • aus dem SHAYOL-Verlag [1]
  • Der Moloch (Der Dämonen-Killer 16) • als Vampir-Horror-Roman Nr. 83 im Jahre 1974 erschienen.[2]
  • Der Moloch • als John Sinclair Nr. 135 am 02.02.1981 erschienen [3]
  • Der Moloch • erschienen am 01.06.2011 bei Droemer Knaur, [4]
  • Der Moloch • Perry Rhodan Taschenbuch 394 erschienen im Januar 1996 [5]

Titelbild

Zweitauflage

Das Cover zur Neuauflage von Jeffrey K. Potter war auch schon Cover des VA 034 "666" der Erstauflage. Außerdem wurde es auch schon auf dem Cover eines polnischen Horror-Romans von Brian Stableford mit dem Titel ›Werwölfe von London Band I‹ (Original: Wilkołaki z Londynn tom I) verwendet.
Auch auf dem Cover des Dämonen-Land Romans Nr. 12 aus dem Hause Bastei, ›Die Blutgräfin‹ von Hugh Walker, wurde es verwendet [6]

Zweitauflage

Das Cover der Erstauflage zeigt Lilith wie beschrieben im Roman, mal abgesehen von dem blaue Taint. Im Hintergrund sieht man das Haus und Vampir-Augen über eine Art Himmel.

Titelbildzeichner

  1. Auflage: Monica Pasamón
  2. Auflage: Jeffrey K. Potter

Innenillustrationen

Neuauflage

Heft Informationen

Heftausgabe 1. Auflage

CH: SFR 2,50
AT: ÖS 20,00
DE: DM 2,50

Bastei Verlag
?? Seiten
Ersterscheinung: 02.12.1994
ISBN:

Heftausgabe 2. Auflage

CH: SFR 3,20
AT: EUR 1,90
DE: EUR 1,60

Bastei Lübbe
64 Seiten
Ersterscheinung: 03.05.2011
ISBN:

EBOOK 2. Auflage

CH: SFR 2,00
AT: EUR 1,49
DE: EUR 1,49

Bastei Lübbe (Lübbe Digital)
EBOOK (Download), 64 Seiten
Ersterscheinung: 10.05.2011
ISBN: 978-3-8387-1273-4

Personen & Schauplätze

Personen

Vampire

Dienerkreaturen

Menschen

Schauplätze

Australien

Handlungszeit

Handlung

Nachdem die Halbvampirin Lilith Eden durch ihre Mutter und dem Haus nicht nur etwas über ihre Vergangenheit und Bestimmung erfahren hat, verlässt sie ihr Elternhaus in dem seltsamen Kleid, welches ein Erbe ihrer Mutter ist und sich offenbar wandeln kann.

Nach der Flucht aus dem Haus, in dem Lilith Eden ‚aufgewachsen‘ ist, trifft die Halbvampirin auf den Pornoproduzenten Leroy Harps, der Liliths Gier nach Blut und Sex weckt.

Lilith ‚überredet‘ Harps mit ihren aufkommenden hypnotischen Fähigkeiten, sie mit in seine Wohnung zu nehmen, wo es zu heißen Liebesspielen mit dem Mann kommt. Dabei stellt sie fest, dass das Kleid ihrer Mutter eine Art Eigenleben zu führen scheint. Er glaubt den Fang seines Lebens gemacht zu haben, doch am Ende fühlt sich Mr. Porno mehr als ausgepowert und Lilith mehr als gesättigt. Nach ihren ersten sexuellen Erfahrungen verlässt die Halbvampirin den Pornoproduzenten wieder und entscheidet sich, in das Haus in der Paddington Street 333 zurückzukehren. Doch daraus wird nichts, da das Haus weiträumig von der Polizei abgesperrt ist.

Detective Jeff Warner geht derweil rätselhaften Geschehnissen auf einem Friedhof nach und einem scheußlichen Mord dort – wie schon bei drei Morden zuvor ist die Leiche völlig ausgeblutet. Doch damit nicht genug. Er wird auch noch zu einem anderen Fall gerufen: Zu Liliths Elternhaus 333 Paddington Street, das es laut Bebauungsplan aber gar nicht geben dürfte. Als sich Warner und seine Männer näher mit dem mysteriösen Anwesen befassen, bleibt das nicht ohne Folgen …

Währenddessen überstürzen sich die Ereignisse in Liliths Haus (dem Moloch). Die herbeigerufene Polizei unter der Leitung von Detective Jeff Warner steht vor einem Rätsel, denn der herbeigerufene Parapsychologe Brian Secada scheint im Inneren des Hauses verschwunden zu sein. Ein Eindringen in das Haus ist jedoch unmöglich, da die Türen und Fenster des Gebäudes nur Attrappen zu sein scheinen.

Secada wird im Inneren des Hauses mit seltsamen Erscheinungen konfrontiert und stößt in einem Raum begegnet dort seiner „Traumfrau“ und erlebt mit ihr Sex der Sonderklasse. Aber schon bald zeigt sie ihm ihr wahres Gesicht – und das ist alles andere als erotisch. Dennoch kann er nicht von ihr lassen, was ein fatales Ende für ihn hat.

Während Detective Warner angesichts des Hauses vor einem ungelösten Rätsel steht, werden seine Ermittlungen durch Virgil Codd, den Polizeichef von Sydney, stark behindert. Dabei wird er von drei Gestalten angegriffen, die gegen seine Kugeln immun sind. Nachdem es Warner gelingt, sich bis zum Haus in der Paddington Street durch zuschlagen, ist dieses wie vom Erdboden verschluckt.

Auch der egomane Leroy Harps, der Hardcore-Pornos dreht, bezahlt seinen Kontakt mit Lilith, denn er bekommt Besuch von einem Vampir. Hora – das Oberhaupt der örtlichen Vampirsippe ist auf Lilith Spuren. Er ist nicht nur für den blutleeren Toten auf dem Friedhof verantwortlich, auch Nick Parker, der Taxifahre wäre beinahe sein Opfer geworden. Und da gerade der Posten einer Dienerkreatur frei geworden ist verwandelt Hora den Pornoproduzenten kurzerhand in einen solchen – vergisst aber diesem einen Auftrag zu geben.

Lilith hingegen spürt vor ihrem Haus eine Gefahr, die sich in dem gutaussehenden, aber gefährlichen Vampir namens Horrus manifestiert, der die Halbvampirin angreift, aber von ihrem Kleid vernichtet wird. Mit Hora tritt ein weiterer Vampir auf den Plan, der Lilith von Landru und von einer Prophezeiung erzählt, die Lilith erfüllen soll. Doch auch Hora greift die Halbvampirin schließlich an und wird ebenfalls von Liliths Kleid vernichtet. Als etwa ein Dutzend weitere Vampire auftauchen, flieht die Halbvampirin ausgerechnet in eine nahe gelegene Kirche, wo sie bewusstlos zusammenbricht.

... und dann verschwindet auch noch das Haus 333 Paddington Street von der Bildfläche und hinterlässt Tote ...

Quellen: [8] [9] [10]

Besonderheiten

  • Name des Ur Vampirs: Hora, Anführer der Vampirsippe von Sydney
  • Hora wird vernichtet
  • Horrus, Sohn von Hora wird vernichtet
  • 1. Auftritt von Leroy Harps
  • Leroy Harps wird zu einer Dienerkreatur
  • 1. Auftritt von Detective Jeff Warner
  • 1. Auftritt von Virgil Codd, Polizeichef von Sydney
  • Lilith Kleid entwickelt sich zu einen besonderen Waffe beim Kampf gegen die Vampire

WebLinks

Foren, Kolumnen & Co.

Rezessionen

→ siehe auch Hauptartikel Medienecho - Rezensionen

Leseprobe

Das Volk der Nacht Die Spiegel der Nacht
VA-001 VA-002 • Der Moloch (Roman) VA-003

Diese Seite wurde zuletzt am 11.09.2012 geändert.

nach oben

Quellen

  1. herausgegeben von Helmut W. Mommers mit deutschen Erstveröffentlichungen von Karl Michael Armer, Christian von Aster, Sascha Dickel, Marcus Hammerschmitt, Frank W. Haubold, Desirée & Frank Hoese, Michael K. Iwoleit, Heidrun Jänchen, Thorsten Küper, Thor Kunkel, Uwe Post und Bernhard Schneider. • Quelle: SHAYOL-Verlag abgerufen am 26.11.2011
  2. Autor: Paul Wolf, Titelbild: Carolus Adrianus Maria Thole • Quelle: Gruselromane.de abgerufen am 26.11.2011
  3. Autor: Jason Dark, Titelbild: J. A. Domingo • Quelle: Gruselromane.de abgerufen am 26.11.2011
  4. ein Thriller von Colin Harrison • Quelle: Droemer Knaur abgerufen am 26.11.2011
  5. Autor: Manfred Weinland, Titelbild Alfred Kesler • Quelle: Perrypediea abgerufen am 26.11.2011
  6. Gruselromane.de • Vampira Heft 34 abgerufen am 26.11.2011
  7. 7,0 7,1 Quelle: Posting MadMike vom 30.04.11 17:05 im Forum von Bastei Thema: VA 01 Das Erwachenabgerufen am 23.11.2011
  8. Seite „VAMPIRA - Geschöpf der Dämmerung: Teil 2 - DER MOLOCH “. In: Zauberspiegel-online. Geschrieben von Ingo Löchel: Dienstag, 17. Mai 2011, 09:18 UTC. URL: http://www.zauberspiegel-online.de/index.php?option=com_content&task=view&id=7503&Itemid=10 (Abgerufen: 21. Januar 2012, 18:13 UTC)
  9. VA 003 – Besessen 'Was bisher geschah …'
  10. Seite "Der Moloch". In: LITERRA.info 'Die Welt der Literatur'. Geschreiben von Alisha Binda: 23. Juli 2011. URL: http://www.literra.info/rezensionen/rezension.php?id=5280 (Abgerufen: 11. September 2012, 18.12 UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki