FANDOM


Das Elternhaus des ehemanligen Pristeranwärter Duncan Luther lag in einer ruhigen Seitenstraße in dem beschaulichen Vorort Leichhardt, dessen Bewohner vermutlich noch nie mit Vampiren in Berührung gekommen sind.

Hier lebten und liebten sich Iris und Ferris Luther während ihrer 30-jährigen Ehe und hier starben sie auch auf grausame Weise duch die Hand zweier Vampire, weil sie über deren Sohn Duncan an die Halbvampirin Lilith Eden herankommen wollten. [1]

Beschreibung

Halb Backsteinmauerwerk, halb Holzkonstruktion, liegt das weiß gestrichene zweigeschossige Haus welches von einem ausladenden Baum beschattet wird in einer ruhigen Seitenstraße. Innerhalb des Hause verrät die Kaminattrappe mit dem elektrischen Heizaggregat wie tausend weitere Details - welch Duncan erst bei seinem letzten Besuch auffallen - die britische Herkunft der Familie. [1]

Story

Anfang 1995 [2]Duncans Leben hat gerade eine dramatische Wendung gemacht, denn er muss die Tatsache akzeptieren, dass all die Geschichten über Vampire wahr sind - zumindest in der Tatsache, dass sie existieren. Zum einen hat er selbst zwei Geschöpfe des Dunklen Volkes getötet [3] und zum anderen ist er auf einmal Begleiter einer betörend schönen Frau, einem Kerubim, welche von sich behauptet eine Halbvampirin zu sein. Ihm kommt sie eher einem zürnenden Engel, denn einem Geschöpf der Nacht gleich. [1]

In diesem Zustand sucht er Trost bei der Familie und hat nach einem Anruf bei seinen Eltern das Gefühl nicht mit seinen Eltern gesprochen zu haben. Duncan Luther fährt in Begleitung von Lilith Eden in das gut eine Autostunde von Sydney entfernte Leichhardt und findet seine Vermutung bestätigt. [1]

Zwei namenlose Vampire haben ihren Platz eingenommen nachdem sie Iris und Ferris Luther ermordeten - nur um die Tochter der Hure, wie sie Lilith auch nennen in die Hände zu bekommen. Es kommt zu einem Kampf bei dem Duncan den geweihten Dolch, den er von den Vampiren bekommen hatte um Lilith zu töten, verliert. Seinen Tod vor Augen erscheint Lilith im letzten Moment, denn sie hatte zuvor das Auto verlassen um das Anwesen von außen zu erkunden, vernichtet in einem brutalen Kampf die Vampire und rettet damit ihrerseits dem Pristeranwärter das Leben. [1]

Nachdem Duncen die geschändeten Leichen seiner Eltern im Schlafzimmer findet setzt er aus Wut und Verzweiflung das Haus in Brand und vernichtet dabei auch ungewollt den wertvollen Dolch, vor dem selbst Lilith Respekt hatte. [1]

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki