FANDOM


Handlungsebene: Die Spiegel der Nacht

Das Volk der Nacht Die Kinder der Nacht
VA-011 VA-012 • Freaks VA-013

Kurzbeschreibung

TibiVA-02 012
Titelbild 1. Auflage
© Bastei-Verlag

Aus dem Dorf zwischen den Zeiten entkommen, stellt sich Lilith und Beth ein neues Rätsel: Wer hat Tom Grimaldi, dem greisen Jungen, die Vampirmale zugefügt? Ist ein Blutsauger in der Nähe, der Liliths Spur gefunden hat - oder eigene, schreckliche Ziele verfolgt? Sie begleiten Tom zu dem Festplatz, wo die Freak-Show, mit der er durch die Lande reist, gastiert. Doch die Show ist verschwunden. Und mit ihr der Vampir.

Als die drei die Verfolgung aufnehmen, können sie nicht ahnen, wie groß das Rätsel wirklich ist, dem sie auf der Spur sind. Ein Geheimnis, das vor Jahrzehnten schon begann und seitdem eine blutige Spur über die britischen Inseln gezogen hat.

(Zitat: Verlagsinformation Zweitauflage)

TibiVA01 012
Titelbild 2. Auflage
© Bastei-Verlag


Jahr um Jahr zogen die altertümlichen Zirkuswagen ihre Spur durch die meist kleinen, verschwiegenen Ortschaften der Insel. Die große Monstrositäten-Schau lockte ihr Publikum mit aberwitzigen Launen der Natur und badete Sensationshungrige in wohligem Schauder. Kleine Fluchten aus dem Alltag, die sich jeder leisten konnte. Wer sein Billet an der Kasse löste, hatte weder Auge noch Sinn für die Tragödien, die sich hinter den bestaunten Schicksalen verbargen. Für die meisten zählte nur der blanke Nervenkitzel. Zur Zeit gastierte die Show in Corris Uchaf, Wales …

(Zitat: Verlagsinformation Erstauflage)

Das Heft

Freaks


Titelbild

Neuauflage

Das Bild für die zweite Auflage fand auch schon Verwendung für das erste Buch der Fortsetzung im Zaubermond-Verlag - Kinder des Millenniums von Manfred Weinland und Timothy Stahl. [1]

Das Cover von Jan Balaz zeigt die wunderschöne Fee wie sie im Roman beschrieben wird. Ihre Gestalt wird auf diesem Titelbild bedeutend besser dargestellt, als auf dem Cover der ersten Auflage. Ein wahrhaft erotischer Blickfang.
Das Titelbild zeigt eine nackte FEE mit ihren ausgebreiteten Fledermausflügeln auf einen Wasserspeier stehend vor einem düster rot-schwarzen Nachthimmel. Die Szene kommt so nicht im Roman vor.

Erstauflage

Ein Jahr vor dem Erscheinen des Vampira-Romans »Freaks« der 1. Auflage wurde das Titelbild-Motiv auch schon auf dem Cover des italienischen Comic-Magazins SKORPIO Nr. 22 verwendet. [2]

Auf dem Cover der Erstauflage ist die Vampirin FEE bei ihrer nicht bestandenen Prüfung zu sehen (Schwarz gekleidet in Nylons, knappen, offenherzigen Body, High heels, blond-haarig mit ausgebreiteten Fledermausflügeln und einem wütendem Gesicht). Eine Szene, die auch so im Roman vorkommt.

Titelbildzeichner

  1. Auflage: Monica Pasamón
  2. Auflage: Jan Balaz

Innenillustrationen

Neuauflage

Heft Informationen

Heftausgabe 1. Auflage

CH: SFR 2,50
AT: ÖS 20,00
DE: DM 2,50

Bastei Verlag
66 Seiten
Ersterscheinung: 18.04.1995
ISBN:

Heftausgabe 2. Auflage

CH: SFR 3,20
AT: EUR 1,90
DE: EUR 1,60

Bastei Lübbe
64 Seiten
Ersterscheinung: 04.10.2011
ISBN:

EBOOK 2. Auflage

CH: SFR 2,00
AT: EUR 1,49
DE: EUR 1,49

Bastei Lübbe (Lübbe Digital)
EBOOK (Download), 64 Seiten
Ersterscheinung: 04.10.2011
ISBN: 978-3-8387-1355-7

Personen & Schauplätze

Personen

Vampire

  • Lilith Eden, Halbvampirin
  • LANDRU, einer der Ur-Alten
  • FEE, ein ehemaliges Experiment der rothaarigen Hexe mit den Schwefelaugen

Menschen

Sonstige

  • ein Dämon, der im Holz eines Zirkuswagen haust

Schauplätze

Europa

Handlungszeit

** Tag/Datum

Handlung

Während Lilith samt Schmusefreundin Beth und dem vergreisten 16-jährigen Tom zum Landrover eilen, um Tom wieder zu seinem Vater und dessen Freak-Show zurückzubringen, trägt sich Lilith bereits mit der Rückkehr nach Sydney. Doch sie würde auch zu gerne herausfinden, woher Tom die eindeutigen Vampirmale am Hals hat. Doch Überraschung: Statt zwei Tagen sind in der realen Welt zwei Wochen vergangen, weil in der Welt hinter den Spiegeln ein anderer Zeitablauf herrschte. Doch nicht nur das, auch scheint die Freak-Show Tom nicht zu vermissen und ist längst nach Corris Uchaf entschwunden.

Zwar machen sich Lilith und Beth am nächsten Morgen ebenfalls nach Corris Uchaf auf, doch Tom wird die Reise leider nicht lebend antreten können. Die grausame Krankheit hat den Jungen an Altersschwäche in der Nacht sterben lassen. Und noch etwas schockiert Lilith und Beth, denn als sie Corris Uchaf und die Freak-Show erreichen, scheint niemand, selbst der eigene Vater, Tom zu kennen.

Etwas scheint mit der Freak-Show nicht zu stimmen, und schon recht bald glaubt Lilith Eden den Grund zu kennen. Denn eine Attraktion in deren Show ist eine waschechte Vampirin, die scheinbar in der Metamorphose zur Fledermaus stehen geblieben zu sein scheint. Jedenfalls ist sie recht schön, bis auf die Tatsache, dass von ihren Armen an abwärts sich Fledermausflügel spannen. Doch selbst der Symbiont scheint FEE nicht als Gegnerin einzustufen, verschmäht er doch ihr schwarzes Blut. Und bald müssen Lilith und Beth erkennen, dass FEE etwas ganz Besonderes ist. Ist sie doch nach dem Verschwinden des Lilienkelchs zur Vampirin geworden, was eigentlich unmöglich wäre, und ihr Biss sorgt dafür, dass die Menschen, deren Blut sie trinkt, nicht sterben, sondern sogar unnatürlich lange leben. Deshalb hatte sie auch Tom gebissen, um das Leben dieses armen Jungen zu verlängern, was jedoch bei ihm nicht lange währte. Und dann erfahren Lilith und Beth, dass FEE einstmals ein gefangenes Kind der rothaarigen Hexe mit den Schwefelaugen war. Quasi ihr Experiment, denn sie machte mithilfe des Lilienkelchs qualvolle Veränderungen an und mit FEE. Und FEE selbst ist auf der Flucht vor anderen Vampiren und besonders vor der rothaarigen Hexe. Deshalb schloss sie sich der Freak-Show an.

Und FEE war es auch, die Toms Vater und den anderen Freaks die Erinnerung an Tom per Hypnose genommen hatte, um diese zu schützen und ihnen das qualvolle Gefühl des Verlustes zu nehmen. Lilith Eden und Beth würden eigentlich auch sehr gerne FEE vertrauen, doch irgendetwas stimmt mit dem Zirkus der Freaks trotzdem nicht. Durch Roawl, dem Freak mit dem gewaltigen Schädel, erkennt Lilith den wahren Hintergrund. Doch diese Erkenntnis kommt erst, als man auch Roawl blutleer in seinem Zirkuswagen auffindet, während FEE scheinbar in Blut gebadet zu haben scheint. Denn überall, wo der Zirkus gastiert, kommt es zu einem tödlichen Unglück unter den Bewohnern der Städte und Dörfer. Sollte etwa FEE doch nicht so harmlos sein, wie man es gerne glauben möchte?

Als auch Beth MacKinsey scheinbar durch einen Vampir ums Leben gekommen zu sein scheint, kennt Lilith Eden kein Halten mehr und will FEE zur Verantwortung ziehen. Doch dann kommt der wirkliche Feind zum Vorschein, ein grausamer Dämon, der sich in dem Holz der Zirkuswagen aufhält und an jedem Ort, wo die Freak-Show gastiert, ein Blutbad anrichtet. Ein Gegner also, mit dem Lilith Eden und ihr Symbiont kein so leichtes Spiel haben wird, wie mit einem Wesen der Alten Rasse.

Quelle: [4]

Besonderheiten

  • Ein »Leserbild« von Roger Szilagyi im Heft.
  • Eine Leser-Story von Thomas Tippner (Teil 2)
  • ...

WebLinks

Foren, Kolumnen & Co.

Rezessionen

→ siehe auch Hauptartikel Medienecho - Rezensionen

Leseprobe

Diese Seite wurde zuletzt am 1.05.2012 geändert.

nach oben

Quellen

  1. Quelle: Booklooker.de abgerufen am 01.12.2011
  2. Quelle: Gruselromane.de abgerufen am 01.12.2011
  3. 3,0 3,1 Quelle: Posting MadMike vom 30.04.11 17:05 im Forum von Bastei Thema: VA 01 Das Erwachenabgerufen am 23.11.2011
  4. Seite „Vampira 12 - Freaks“. In: Zauberspiegel-online. Geschrieben von Konrad Wolfram: Sonntag, 9. Oktober 2011. URL: http://www.zauberspiegel-online.de/index.php?option=com_content&task=view&id=8601&Itemid=332 (Abgerufen: 22. Januar 2012, 10:14 UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki