FANDOM


Der Lebender Schrumpfkopf ist nicht nur ein magisches Artefakt, das der Vampir LANDRU immer bei sich trägt, es gibt auch auch Einblick in dessen Charakter, denn bei dem Schädel handelt es sich um das Haupt des Menschen Sean Lancaster, dem leiblichen Vater der Halbvampirin Lilith Eden. [1]

Beschreibung

Der Schrumpfkopf ist ungefähr faustgroß, haarlos und von schwarzbrauner Färbung mit runzeligen Gesichtszügen. Er wird von LANDRU mit dessen eigenem Vampirblut auf makabere Art am Leben erhalten. [1]

Bedeutung

Vor sechsundsechzig Jahren hat LANDRU den leiblichen Vater der Halbvampirin Lilith Eden eigenhändig hingerichtet und enthauptet. Seit dieser Zeit trägt er in auf allen Reisen bei sich, weil er sich von der im Schädeln innewohnenden Kraft eines Tages erhofft, das sie ihn zur Tochter der Hure (O-Ton Vampire) führt, denn Vater und Tochter sind immer noch miteinander verbunden.

Am Nachmittag es 11. Januar 1995 ist es soweit. Mit seinem schwarzen Vampirblut erweckt er den letzten Rest der in Stasis erstarrte Lebensenergie und fordert den Schädel des toten Vaters auf ihm den Weg zu dessen Tochter zu zeigen.

Zitat:

Der Schrumpfkopf öffnete beide Lider. Unheilvolles Feuer brannte in den toten, verdorrten Augen.
    »Hallo, Sean«, spottete Landru.
    Das verschrumpelte Gesicht bewegte den Mund. Ein Vorgang von gespenstischer Lautlosigkeit.
    Landru genoss das Echo jener Qual, die er selbst vor so vielen Jahren entfacht hatte. »Du wirst mir doch helfen, dein liebreizendes Töchterchen zu finden, nicht wahr, Sean?«
    Das verheerte Gesicht schien zu zittern. Jetzt lachte Landru aus voller Kehle.
    »Ich – hasse – dich –«, sagte der Schädel roboterhaft. »Ich – verfluche – dich –«
    Genau dasselbe hatte Lancaster gesagt, als Landru ihm nicht nur sprichwörtlich »den Kopf verdrehte«

Reaktion des Schrumpfkopfs, nachdem die tote Haut des Schädels LANDRUS schwarzes Vampirblut vollständig aufgesaugt hat → VA 005 Seite: {{{4}}}

Story

1929

Im Jahre 1929 hat LANDRU Sean Lancaster eigenhändig enthauptet und dessen Kopf in einen Schrumpfkopf verwandelt. Mit seinem schwarzen Vampirblut hält er ihn am Leben — nicht nur um Lancaster zu demütigen, nein er setzt den Lebenden Schrumpfkopf des Vaters dazu ein, um in Sydney die Spur der erwachten Halbvampirin Lilith Eden aufzunehmen … [1]

1995

Anfang Januar — Lilith hat inzwischen den ersten Kontakt mit ihrem Erzfeind hinter sich — wagt sich die Halbvampirin in die Höhle des Löwen. In LANDRUs Kammer unterhalb des Friedhofs der Vampire entdeckt Lilith drei Lederbeutel mit besonderem Inhalt. In einem davon einen Schrumpfkopf, der mit einer magischen Barriere versehen ist: Lilith kann ihn nicht berühren! Mit Entsetzen stellt sie fest, dass es das Haupt ihres Vaters ist … [1]

Anfang FebruarLilith ist aus Nepal zurück. Von LANDRU hat sie erfahren, dass dieser den Kopf in Australien zurückgelassen hat. Sie will endlich versuchen den Kopf ihres Vaters zu sich zu hohlen, und findet auf der Suche nach dem Schädel in dem verlassenen Hort das was sie sucht — er hängt um den Hals einer leichenfressenden Guhl. Bei der Auseinandersetzung berührt Lilith flüchtig das Artefakt und aktiviert damit eine magische Bombe: LANDRUs Gruß an die Halbvampirin. Sowohl die Guhl wie auch der Schrumpfkopf werden dabei vernichtet. [2]

Diese Seite wurde zuletzt am 27.02.2012 geändert.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki