FANDOM


Die Pyramide des Scherbengerichts oder Obelisk des Scherbengerichts ist Bestandteil des Scherbengerichtkults in den sieben Dörfern der Dolpo-Region. [1]

Beschreibung

In der Mitte jedes der sieben Dörfer ragt dieses denkmalähnliche, etwas 160 bis 170 cm hohe Gebilde auf. Es läuft pyramidenförmig spitz nach oben hin zu und die Flächen und Kanten sehen aus wie unter großer Hitze geschmolzen und danach wieder erstarrt. Sie sind völlig glatt. In einer der Flächen befindet sich auf halber Höhe eine Öffnung, durch die die Scherben des Scherbengerichts eingeworfen werden. [1]

Story

In der Pyramide des Scherbengerichts werden jeden Monat die Scherben eines jeden Dorfbewohners geworfen und nur dem jeweiligen Todesboten ist es möglich den Obelisken zu öffnen und die Scherben daraus zu entnehmen, um sie an einem bestimmten Punkt, der nur ihm bekannt ist, abzuliefern.

Nur dem Todesboten ist es nach einer Blutprobe möglich die Pyramide zu öffnen. Genauer gesagt öffnet sich die Pyramide auf magische Weise. Der Todesbote steckt seine Hand durch die Öffnung, an deren Ende ein scharfer Dorn sitzt. Erst danach öffnet sich die vollkommen leer Pyramide und gibt den Weg zu den Scherben auf deren Boden frei. Von dem Dorn, der den jungen Todesboten Rani, aus dem Dorf Yakshamalla mindestens dreimal [2] [1] überprüft hat, ist nichts zu sehen.

Diese Seite wurde zuletzt am 27.01.2012 geändert.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki