FANDOM


Yakshamalla ist eines der Dörfer in der Region Dolpo im Nodwesten Nepals, das von einem geheimnisvollen und grausamen Kult regiert wird. Es ist die Heimat von Rami, dem Todesboten des Scherbengerichts. [1]

Story

Das kleine Dorf wird von einem Wahnsinnigen heimgesucht, der scheinbar wahllos mordet. Die Halbvampirin Lilith Eden ist auf der Suche nach dem Lilienkelch in den Himalaya gekommen. Sie erkennt schnell, das niemand anders als ihr Erzfeind, der Vampir LANDRU für all die Toten verantwortlich ist.

Eines seiner Opfer war jedoch eine vom Scherbengericht Auserwählte, die einem finsteren Kult geopfert werden sollte. Damit hat Landru eine Kette grauenhafter Ereignisse in Gang gesetzt, die auch Lilith zu überrollen drohen …

Realität

Der Name Yashamalla ist vom Autor Adrian Doyle vermutlich vom dem Namen Jayayakshya Malla abgeleitet worden, dessen Kurzform auch häufig Yaksha Malla lautete.

Yaksah Malla, war um ca. 1428 bis 1482 ein König der Malla Dynastie von Nepal. Er vergrößerte die Grenzen Nepals und entwickelte eine Infrastruktur.

Er teilte seine Länder unter seinen Söhnen auf, und beendete damit für einige Zeit effektiv die Möglichkeit eines vereinigten Nepals.

Webseiten

Quelle

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki